Die Trennung der Generation von der Politik ist übrigens

Die Trennung der Generation von der Politik ist übrigens kein Argument.
Wir leben in einer Demokratie.
Zudem sagt man im Umkehrschluss damit, dass die heutige Generation nicht von der derzeitigen Politik vertreten wird, da sie deutlich anders wählt als die Mehrheit. /TN